Katzen Webseite für Stubentiger

Erziehung, Training und Produkttests für Katzen und Katzenhalter

Allgemeine Pflege für die Haltung einer Katze

Haben Sie kürzlich einen katzenartigen Freund in Ihrer Familie aufgenommen? Herzlichen Glückwunsch! Wir wissen, dass Sie begeistert sein werden, Ihre neue Katze bei sich zu Hause zu haben. Wenn Sie erwägen, eine Katze zu adoptieren, besuchen Sie bitte Ihr örtliches Tierheim. Wir empfehlen Ihnen, in unserem Verzeichnis der adoptierbaren Katzen in Ihrer Nähe zu stöbern oder unseren Tierheimfinder zu benutzen, um Ihre Suche zu starten.

Lesen Sie weiter für nützliche Tipps für neue Katzeneltern und für diejenigen, die ihre Fähigkeiten im Umgang mit Haustieren auffrischen möchten.

Grundlegende Pflege

Wir empfehlen den Kauf von hochwertigem Kitten- oder Katzenfutter. Ihr Tierarzt wird in der Lage sein, Ihre neue Katze oder Ihr Kätzchen zu beurteilen und die beste Ernährung zu bestimmen. Faktoren wie Alter, Aktivitätsniveau und Gesundheit machen einen Unterschied, was und wie viel eine Katze fressen sollte.

Katzen benötigen Taurin, eine essentielle Aminosäure, für die Gesundheit von Herz und Augen. Die von Ihnen gewählte Nahrung sollte für das Lebensstadium Ihrer Katze oder Ihres Kätzchens ausgewogen sein. Ein richtig ausgewogenes Futter wird Taurin enthalten.
Sie müssen stets frisches, sauberes Wasser zur Verfügung stellen und die Wassernäpfe Ihrer Katze täglich waschen und nachfüllen.
Die Leckerlis sollten nicht mehr als 5-10 % der Nahrung ausmachen.
Viele Menschen verfüttern Babynahrung an Katzen oder Kätzchen, die das Futter verweigern oder sich nicht wohl fühlen: Wenn die Babynahrung Zwiebel- oder Knoblauchpulver enthält, könnte Ihr Haustier vergiftet werden.
Bringen Sie Ihr Haustier zu Ihrem Tierarzt wenn Anzeichen von Anorexie, Durchfall, Erbrechen oder Lethargie länger als zwei Tage anhalten.

Allgemeine Katzenpflege

Die meisten Katzen bleiben relativ sauber und brauchen selten ein Bad, aber Sie sollten Ihre Katze regelmäßig bürsten oder kämmen. Häufiges Bürsten trägt dazu bei, dass Fell Ihrer Katze sauber zu halten und reduziert die Menge des Fellabwurfs, so wie das Auftreten von Haarballen. Weitere Informationen finden Sie bei www.katzengeschnurre.de – Tipps zur Katzenhaltung.

Handhabung einer Katze

Um Ihre Katze aufzuheben, legen Sie eine Hand hinter die Vorderbeine und eine andere unter die Hinterhand. Heben Sie sie leicht an. Heben Sie eine Katze niemals am Nacken oder an den Vorderbeinen hoch.

Transport box

Ihr Haustier sollte in Ihrer Wohnung einen eigenen sauberen und trockenen Platz zum Schlafen und Ausruhen haben. Decken Sie das Bett Ihrer Katze mit einer weichen, warmen Decke oder einem Handtuch aus. Achten Sie darauf, das Bettzeug oft zu waschen. Bitte halten Sie Ihre Katze im Haus. Katzen im Freien leben nicht so lange wie Katzen im Haus. Im Freien lebende Katzen sind dem Risiko eines Traumas durch Autos oder durch Kämpfe mit anderen Katzen, Waschbären und frei herumstreunenden Hunden ausgesetzt. Kojoten sind dafür bekannt, dass sie Katzen fressen. Im Freien lebende Katzen sind von Flöhen oder Zecken befallen und erkranken häufiger an ansteckenden Krankheiten.

Identifizierung für Freigänger

Wenn Ihre Katze ins Freie gelassen wird, muss sie ein Sicherheitshalsband und eine ID-Marke tragen. Ein Sicherheitshalsband mit einem elastischen Band ermöglicht es Ihrer Katze, sich zu befreien, wenn das Halsband an etwas hängen bleibt. Und sowohl bei Innen- als auch bei Außenkatzen kann eine ID-Marke oder ein implantierter Mikrochip dazu beitragen, dass Ihre Katze zurückgegeben wird, wenn sie sich verirrt.

Katzenklo

Alle Hauskatzen benötigen ein Katzenklo, dass an einem ruhigen, zugänglichen Ort aufgestellt werden sollte. In einer mehrstöckigen Wohnung wird eine Box pro Stockwerk empfohlen. Vermeiden Sie es, die Box zu verlegen, es sei denn, es ist absolut notwendig, aber wenn Sie es tun müssen, verlegen Sie die Box nur einige Zentimeter pro Tag. Denken Sie daran, dass Katzen kein unordentliches, übel riechendes Katzenklo benutzen, also schaufeln Sie mindestens einmal am Tag feste Abfälle aus der Box. Werfen Sie alles weg, waschen Sie es mit einem Feinwaschmittel und füllen Sie es mindestens einmal pro Woche nach; Sie können dies weniger häufig tun, wenn Sie klumpende Einstreu verwenden. Verwenden Sie kein Ammoniak, Deodorants oder Duftstoffe, insbesondere Zitrone, wenn Sie die Katzentoilette reinigen. Wenn Ihre Katze keine Katzentoilette benutzen möchte, wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt. Manchmal beruht die Weigerung eine Katzentoilette zu benutzen, auf einer Erkrankung die eine Behandlung erfordert.

Kommentare sind geschlossen.